Neuigkeiten

Inhalator Test – Mobile Inhalationsgeräte im Check

Bei den mobilen Vertretern in der Sparte Inhalationsgerät finden sich namhafte Alternativen zu den Pari-Modellen wieder. Der Inhalator Test zeigt Ihnen sehr praktische und überaus kompakte Inhalationsgeräte für unterwegs. Mobilität ist ein wichtiges Kriterium im Inhalator Test. Viele der Geräte haben eine Ein-Knopf Bedienung und können mit weiteren Vorzügen punkten. Das Hauptmerkmal ist dennoch der Batterie- oder Akkubetrieb. Eine Ausnahme macht hierbei das Inhalationsgerät von Pari. Der Pari Boy Mobile deckt beides ab. Informationen finden Sie in dem folgenden Überblick.

 

Inhalator Test ★ Der vielseitige Pari Boy Mobile S

inhalator testDas vielseitigste und gleichzeitig stärkste Gerät im Inhalator Test ist das Pari Boy Mobile S. Ein Inhalator dieser Klasse sprüht nur so vor Effizienz. Der Hersteller hat es geschafft, ein Inhalationsgerät zu entwickeln, welches unabhängig von Strom auch mobile Therapien ermöglicht. Es ist das ideale Gerät für unterwegs. Den integrierten Lithium-Ionen-Akku können Sie mit dem Universalnetzteil weltweit aufladen, auch im Auto mit der 12V Buchse. Der Vernebler ist spülmaschinenfest und auskochbar. Wenn Sie viel unterwegs sind und gerne reisen ist dieser Inhalator ein echtes Allround-Talent und somit die erste Wahl.

Kundenmeinungen   Bei Amazon ansehen

 

Inhalator Test Der ultra-kompakte Taschenvernebler Omron MicroAir

inhalator testNahezu geräuschlos (weniger als 5 db) agiert im Inhalator Test das Omron MicroAir. Dieser super kleine Taschenvernebler ist aufgrund reines Batteriebetriebs noch mal kompakter als der Pari Mobile. Mit unter 100g passt es eigentlich in jede Jackentasche. Es genügen 2 Batterien um den Winzling zu starten. Ob Sie liegen oder sitzen, das kompakte Inhalationsgerät arbeitet äußerst effizient und eine Verneblung der Medikamente findet in jeder Position statt. Da das Omron MicroAir eine sehr Partikelgröße vernebelt, eignet es sich insbesondere für die unteren Atemwege.

Kundenmeinungen   Bei Amazon ansehen

 

Inhalator Test ★ Das Beurer Schwingmembran Inhalationsgerät

inhalator testBeurer hat mit seinem Beitrag eines mobilen Inhalationsgerätes einen beliebten Zwerg ins Rennen geschickt. Beim Inhalator Test fällt das gute Handling des Beurer IH50 und die solide verarbeitete Verpackung positiv auf. Ein flüssterleises Schwingmembran Inhalationsgerät, welches eine hohe Verneblungsleistung verspricht. Für eine flexiblere Anwendung ist der Inhalator um 45° schwenkbar. Das Zubehör umfasst zudem eine spezielle Kinder-Maske, ein Netzteil und diverse andere Teile.

 

Kundenmeinungen   Bei Amazon ansehen

 

 

Inhalator Test ★ Newgen Medicals mit Mikromembran

inhalator testEin relativ unbekanntes Produkt, wenn auch nicht weniger effizient, ist das Newgen Medicals Inhalationsgerät. Es handelt sich dabei um einen handlichen Inhalator mit einer laut Hersteller hochmodernen Mikromenbran-Technologie. Im Inhalator Test erreicht das Gerät dadurch extrem fein vernebelte Tröpfchen, welche bis tief in die unteren Atemwege vordringen können. Mit einer Vernebelungsleistung von 0,25ml/min erreicht man hier Standard-Werte im mobilen Bereich. Beigelegt sind dem Set Mund- und Verbindungsstücke sowie ein Winkelstück, eine Tasche und eine Anleitung.

Kundenmeinungen   Bei Amazon ansehen

 

Fazit

Wer gegen einfache Erkältungskrankheiten gerüstet sein möchte, für den ist ein Inhalationsgerät dieser Klassifizierung eine sinnvolle Anschaffung. Klein, leistungsstark und effizient präsentieren sich die verschiedenen Modelle beim Inhalator Test. Für kurze Reisen, oder für die Nutzung am Arbeitsplatz oder anderswo unterwegs ist ein mobiles Inhalationsgerät eine wirkliche Empfehlung.

Zu weiteren mobilen Inhalationsgeräten

 

Was zeichnet die mobilen Modelle im Inhaltor Test aus?

Der Inhalator Test zeigt, dass die mobilen Inhalationsgeräte, welche ja in erster Linie mit der Ultraschall- bzw. Schwingmembran-Technologie arbeiten einen stark gesenkten Lärmpegel im Gegensatz zu den Kompressor betriebenen Modellen im Inhalator Test aufweisen. Das ein Akku- oder Batterie betriebenes Inhalationsgerät nicht den Wirkungsgrad eines Gerätes mit Netzteil erreichen kann sollte klar sein. Die Verneblungsrate ist weitaus geringer und sollte vor dem Kauf eines Inhalationsgerätes mit in Betracht gezogen werden.

Wer hingegen tiefergehende Atemwegserkrankungen oder chronische und akute Leiden der Lunge bekämpfen möchte, sollte eher zu einem Standgerät mit Stromanschluss greifen. Laut Inhalator Test schließt das eine Nutzung mobiler Inhalatoren keineswegs aus, dennoch sollten die kompakten Inhalationsgeräte in diesem Falle eher als Ergänzung oder Erweiterung eines bestehenden Systems dienen.