Neuigkeiten

Richtig inhalieren mit den besten Inhalationsgeräten

Die Inhalation von Dämpfen eignet sich wunderbar zur Bekämpfung von Atemwegserkrankungen. Richtig inhalieren mit den besten Inhalationsgeräten sollte auch Ihr Anspruch sein. Richtig inhalieren sollte aber auch vorab gelernt sein.

Die meisten kennen sicher die Hausmittel-Methode mit dem heißen Wasserdampf im Kochtopf. Prinzipiell ist dagegen nichts einzuwenden, aber zeitgemäß und ganz risikofrei ist diese Art der Inhalation schon lange nicht mehr.

 

Richtig inhalieren benötigt etwas Übung

Zum einen besteht bei einer kleinen Unachtsamkeit die Gefahr sich mit brühendem Wasser beim inhalieren zu verbrennen. Des Weiteren gelangt der heiße Wasserdampf auch nicht nur in die gewünschten Zonen, sondern kann zudem eine starke Reizung der Augen hervorrufen. Haben Sie das Wasser beim inhalieren außerdem noch mit ätherischen Ölen angereichert können diese zusätzlich die Augenschleimhaut angreifen.

Abgesehen davon ist sehr heißer Wasserdampf nicht grade angenehm auf der Haut. Wenn jetzt noch die eigenen Kinder erkranken, sollte man von der Topf-Methode definitiv absehen. Die feine und weniger widerstandsfähige Haut des Kindes ist dafür nicht gemacht.

 

Mit dem geeigneten Gerät richtig inhalieren

Die beste Alternative ist hierfür die Nutzung eines medizinischen Inhalationsgerätes. Damit ist es möglich richtig inhalieren zu können, ohne die zuvor genannten Schäden hervorzurufen. Erkältungen lassen sich mit entsprechender  Atemtechnik optimal behandeln.

Über spezielle Masken sowie Mund-oder Nasenstücke ist es einfach umsetzbar Dampftröpfchen in die Atemwege zu befördern. Das Inhalat bleibt beim inhalieren gleichbleibend warm und kann so seine heilende Wirkung perfekt entfalten.

Richtig inhalieren ist somit von mehreren Faktoren abhängig. Ein wichtiger Tipp für die optimale Anwendung betrifft auch die Atmung. Bei der Nutzung sollten Sie durch den Mund einatmen und durch die Nase ausatmen. So vermeidet man, dass die Erreger nach einem anschwellen der Nase wieder in die Bronchien gelangen.

Die Inhalationslösungen mit ihren ätherischen Ölen werden mit dieser Technik auf dem Weg zur Lunge abgekühlt und können an den Entzündungsherden ihre Wirkung vollends entfalten. Um richtig inhalieren zu können sollte man vor der Nutzung eines Inhalationsgerätes im besten Falle einige Male das ein-bzw. ausatmen trainieren.

 

Gibt es einen perfekten Zeitpunkt beim inhalieren?

Bekanntermaßen setzen sich die Atemwege meist über Nacht zu. Über diesen Zeitraum hinweg können sich Erreger ungestört entfalten. Oft wacht man am Morgen mit einem geschwollenen Hals auf. Genau dann sollten Sie mit der ersten Inhalation beginnen. Ablagerungen und Verkrustungen werden gelöst und können im Laufe des Tages abgebaut werden. Am Abend hingegen können Sie kurz vor dem einschlafen mit einer letzten Inhalation den Tag beenden. Die Atemwege werden nochmals befreit von Einlagerungen und Sie können mit freiem Atem in die Nacht starten.

Sie sehen, richtig inhalieren bedeutet auch, zu den richtigen Tageszeiten Ihre Atemwege zu behandeln. Wenn Sie mit Kontinuität und Konsequenz diese Abläufe umsetzen und die Lösungen richtig inhalieren kommen die Erfolge wie von selbst. Dann steht einer optimalen Behandlung nichts mehr im Wege.

Sie behandeln zielgerichtet Ihre Schleimhäute und spüren die Verbesserungen von Tag zu Tag. Sie stabilisieren die Schleimhäute und verringern gleichzeitig die Erreger-Konzentration Ihrer eigenen Atemluft.

Hier finden Sie eine Übersicht über die meistverkauften und besten Inhalationsgeräte. Wer auch mobil Erkrankungen behandeln möchte, sollte sich die tragbaren Inhalatoren mal genauer ansehen.

Eine Auswahl an Inhalationslösungen finden Sie unter dem entsprechenden Reiter im Hauptmenü.